Wie kann mir EMS weiterhelfen?

Muskelaufbau und allgemeine Fitness

Mit EMS-Training ist ein harmonischer Muskelaufbau möglich. Bereits 20 Minuten intensives EMS Training können Resultate wie nach mehr als 90 Minuten Krafttraining mit Gewichten bewirken. Das eröffnet Trainierenden neue Möglichkeiten, um das beste aus der Muskulatur herauszuholen.

Mit EMS dem Rücken etwas Gutes tun

Während des EMS-Trainings werden die tieferliegenden Muskeln um die Wirbelsäule herum unmittelbar und gezielt durch Impulse stimuliert. Zusammen mit der gleichzeitig gestärkten Rumpfmuskulatur, wird die gesamte Wirbelsäule stabiler, die Haltung besser und der Rücken entlastet. Dadurch lösen EMS-Übungen Verspannungen und beugen chronischen Beschwerden vor.

Gewichts- und Fettreduktion

Durch die hohe Beanspruchung der Muskeln beim Training kommt der Stoffwechsel in Schwung und die Fettverbrennung wird angeregt. Auch nach dem EMS Training kann die Fettverbrennung durch den Nacthbrenneffekt weiter auf Hochtouren laufen. 20 Minuten EMS-Training reichen aus, um bis zu 550 kcal zu verbrennen – das entspricht einer ganzen Hauptmahlzeit.

Cellulite vermindern

EMS-Training sorgt für ein gesundes Bindegewebe. Durch das Training wird die Durchblutung gefördert, der Stoffwechsel angeregt und die Körperzellen werden mit Nährstoffen versorgt. Die Haut wird gestrafft und elastischer.

Zusätzlich reduzieren sich die Fettpölsterchen und die Cellulite verschwindet nach und nach. Die Haut sieht glatter und straffer aus.

Gelenkschonendes Training

EMS-Training ist „zusatzlastfrei“. Trainingsintensität entsteht nicht durch hohe Gewichte oder Hanteln, sondern durch die Elektrostimulation. Das ist viel schonender für Gelenke und Bewegungsapparat. Somit ist das Training auch ideal für Senioren und bei Verletzungen/Schädigungen an den Gelenken (Arthrose).

Danke an unsere Partner:

Logo_miha_bodytec.jpg
logo_ems_gerzolzhofen_100715.jpg
logo_trx.png